Bim Skala Bim


Website    www.bimska.com
Facebook    www.facebook.com/BimSkalaBimMusic


Der Boston Blue Beat ist wieder da!

Mit BIM SKALA BIM kehrt eine der ersten und wichtigsten Third Wave Ska-Bands auf Europas Bühnen zurück.

Es war im Sommer 1983. Die englische 2 Tone-Bewegung hatte sich schon erschöpft bevor sie überhaupt richtig in den USA angekommen war. Die Billboard Charts wurden dominiert von aufgeblasenem Stadionrock. Niemand schien mehr an Ska interessiert, als sich an der amerikanischen Ostküste zwei Bands gründeten, die für die Wiederbelebung des Genres sorgen sollten. Zunächst ohne voneinander zu wissen, schufen sich The Toasters in New York und Bim Skala Bim in Boston ihre eigene Szene und lösten damit die sogenannte „Third Wave" des Ska aus, die zunächst die USA und Ende der 80er Jahre den ganzen Globus erfassen sollte.

1986 erschien Bim Skala Bims Debut, in Europa unter dem programmatischen Titel „Boston Blue Beat. Die unwiderstehliche Mischung aus schnellem 2 Tone-infiziertem Ska, Roots Reggae, Rock'n'Roll und einem Schuss Calypso und das Zusammenspiel der männlichen und weiblichen Leadstimmen schlugen schnell Wellen. So erregte man das Interesse der Produzentenlegende Jimmy Miller (Rolling Stones, Traffic, Blind Faith), mit dem eine Single eingespielt wurde.

Gleichzeitig gründeten Bim ihr eigenes Label und boten mit ihrer Compilation-Reihe „Mash it Up" den vielen anderen Skabands, die nun im Raum Boston entstanden, eine erste Bühne. Die Liste der Bands, bei denen Bim Skala Bim Geburtshilfe leisteten, ist schier endlos: The Mighty Mighty Bosstones, Westbound Train, The Allstonians, Big D and The Kids Table, Jaya The Cat und The Void Union sind nur einige Beispiele.

Auch Ken Casey and Mike McColgan waren beinharte Fans und enge Freunde der Band. Bims Sänger Dan Vitale erinnert sich, wie er mit seiner Zweitband Steady Earnest auf Kens Hochzeit Ken spielte und die beiden ihm erzählten, sie würden ihre eigene Band gründen, The Dropkick Murphys. 1997 tourten Bim Skala Bim dann im Paket mit den Bosstones und den Dropkick Murphys als „Boston On The Road" durch die Staaten.

Die Bedeutung von Bim Skala Bim kann kaum überschätzt werden. Seit dem Beginn der Third Wave hat sich Ska über den gesamten Planeten verbreitet. Überall gibt es Szenen, aus denen immer wieder Bands hervorgehen. Bezeichnenderweise sind viele der besten und innovativsten Acts - etwa Hepcat, The Slackers, The Aggrolites - aus den USA gekommen.

Bim Skala Bim selbst veröffentlichten bis 2000 sieben hoch gelobte Studioalben. Danach führten familiäre und berufliche Verpflichtungen dazu, dass man nur noch sporadisch auftrat.

Doch jetzt sind die Kinder aus dem Haus und die Band will es noch einmal wissen. Die Urgesteine des Boston Blue Beat und der Third Wave-Bewegung kehren zurück, um ihre energiegeladene Show auf europäische Bühnen zu bringen - und das in Originalbesetzung! Im Gepäck haben BIM SKALA BIM neben den alten Hits auch ihr ganz neues Album, Chet's Last Call. Es unterstreicht eindrucksvoll, dass die Band einen bis heute völlig unverwechselbaren Sound entwickelt hat. Den gibt es nun, 15 Jahre nach der letzten Europatour, endlich wieder auf heimischen Bühnen zu erleben.

Mehr zur illustren Bandgeschichte gibt es in diesem neuen Interview mit Dan Vitale:
http://reggae-steady-ska.com/bim-skala-bim/



Images:

Archiv:
pdf promotext-bim-skala-bim.pdf ( pdf : 349 Kb )

Print

Impressum
Sitemap
Suche
Aktuelles

 
 
Auf Ihrem System scheint kein FlashPlayer installiert zu sein oder es ist
ein Update des Players notwendig. Sie können den Player hier herunterladen:



Kontakt


boede@klassenfahrt-booking.de